Herzlich Willkommen auf der gemeinsamen Homepage von Dreifaltigkeitskirche und Christuskirche

Tageslosung

Die auf den HERRN sehen, werden strahlen vor Freude, und ihr Angesicht soll nicht schamrot werden.
Psalm 34,6
Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet.
Römer 12,12

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier .

e-Domain

e-bergpredigt.de

Jede Woche eine Perspektive auf e-wie-evangelisch.de

Gottesdienste in unseren Kirchen auf einen Blick:

Sa, 24.4. 9:30 Uhr
Robert Laufenberg
Kaufbeuren Thomaskirche im BKH
So, 25.4. 8 Uhr
Ebenhofen St. Peter und Paul Ebenhofen
So, 25.4. 10 Uhr
Team
Kaufbeuren Dreifaltigkeitskirche - Kindergottesdienstraum
So, 25.4. 10 Uhr
Patricia Müller/ Alexander Röhm
Kaufbeuren Dreifaltigkeitskirche Kaufbeuren
So, 25.4. 17 Uhr
Kaufbeuren Christuskirche, Kaufbeuren-Neugablonz
So, 25.4. 19 Uhr
Michaela Kugler
Kaufbeuren Dreifaltigkeitskirche Kaufbeuren

Aktuelles aus unseren beiden Gemeinden

Militärpfarrer Mirko Webler
Bildrechte: Webler
Die Stelle der evangelischem Militärseelsorge in Untermeitingen ist endlich wieder besetzt!

Hier stellt sich der neue Militärpfarrer kurz vor:

Liebe Gemeinde in Kaufbeuren und Umgebung,

ich freue mich sehr, dass ich mich Ihnen als neuer Militärpfarrer vorstellen darf. Mein Name ist Mirko Webler und ich bin im März mit meiner Frau und meinen beiden kleinen Töchtern nach Obermeitingen gezogen. Von einem Pfarrverbund aus mehreren kleinen Gemeinden in der Weinregion Rheinhessens wechselte ich zum 1. Februar 2021 auf die neue Stelle bei der Evangelischen Militärseelsorge. Mit jeder Menge Vorfreude und gleichzeitig mit großem Respekt schaue ich auf die vielen Veränderungen, die mich und uns als Familie im Augenblick und wahrscheinlich noch eine ganze Zeit lang begleiten werden. Dazu gehört, dass ich gespannt auf die vielfältigen Begegnungen mit den Menschen in den Standorten und der Umgebung blicke. Bis dahin wünsche ich Ihnen alles Gute und Gottes reichen Segen!

Ihr
Mirko Webler

Wagemutig
Bildrechte: ekd

1521 weigerte sich Martin Luther mit den Worten „Hier stehe ich! Ich kann nicht anders“ vor dem Wormser Reichstag, seine revolutionären Ideen zu widerrufen. Das 500. Jubiläum dieses historischen Ereignisses wird auf ganz besondere Weise begangen: Ein gemeinsames Fest an vielen Orten. Feiern Sie mit! Ab 16. April 2021.

Mehr dazu finden Sie hier:

http://gott-neu-entdecken.ekhn.de/startseite-worms-2021.html

Logo neue Christuskirche
Bildrechte: Christuskiche

Das Pfarramt der Christuskirche Kaufbeuren-Neugablonz befindet sich bis auf Weiteres im Homeoffice.
Damit die telefonische Erreichbarkeit gewährleistet bleiben kann, werden Anrufe auf die bekannte Nummer 08341-62192 zum Pfarramt Dreifaltigkeitskirche weitergeleitet. Dort können die Anrufer eine Nachricht und ihre Telefonnummer hinterlassen und werden dann von den Mitarbeiterinnen der Christuskirche zurückgerufen. E-Mails werden zeitnah gelesen und beantwortet, die Wochenenderreichbarkeit von Freitag, 15.00 Uhr bis Montag 8.00 Uhr besteht weiterhin unter der Nummer 08341-989481.

(Anmeldung erforderlich)

Sonntag Kantate, 2. Mai, 10.00 Uhr

Musikalischer Gottesdienst
zum Sonntag Kantate

mit der Kantate „Jauchzet Gott in allen Landen“ BWV 51 von J.S.Bach
Orgelmusik von J.S.Bach

Gerlinde Sämann, Sopran

Georg Hiemer, Trompete
Streicherensemble 
Leitung und Orgel: Traugott Mayr

Liturgie: Werner Schendel

Anmeldung erforderlich:
Mail: pfarramt.kaufbeuren@elkb.de
Telefon: 08341-9518-35 (nur Anrufbeantworter)
oder direkt nach den Sonntagsgottesdiensten am 18.4. und 25.4.

Brich auf! - Anleitung zum Solopilgern
Bildrechte: beim Autor

Unter dem Motto "Brich auf - Pilgern mit den Emmaus-Jüngern" lädt Pfarrerin Barbara Röhm zum Solopilgern ein.
Machen Sie sich auf, jetzt in der nachösterlichen Zeit. Suchen Sie sich einen Weg, den Sie gerne gehen mögen....
Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Gedanken, für ein Gebet, für sich selbst!

 

Eine Anleitung zum Solopilgern können Sie hier downloaden:

Entdecken, was wirklich zählt
Bildrechte: velkd
... unter dieser Überschrift haben sich in den vergangenen acht Wochen 30 Jugendliche auf den Weg gemacht und sich mit den unterschiedlichsten Themen beschäftigt.

Ob es um die eigene Freiheit ging, Lebendigkeit oder auch um die eigene Ohnmacht. In ihren Zweier-Teams gemeinsam unterwegs zu sein und mal über ganz andere Dinge zu reden, war in dem ganzen Alltagsstress und der aktuellen Ungewissheit einer Pandemie ein guter Zeitvertrieb und durchaus eine willkommene Abwechslung.

jüdischund christlich - Umkehr zum Leben
Bildrechte: ekd

Umkehren zum Leben - beziehungsweise Antisemitismus ist Sünde
Die Passions- und Osterzeit war jahrhundertelang Progromzeit. Jüdinnen und Juden wurden fälschlich für den Tod Jesu verantwortlich gemacht, gequält und ermordet. Christinnen und Christen müssen den Anfeindungen gegen Jüdinnen und Juden widerstehen. Als Geschwister die Treue Gottes bezeugen!

zur Kampagne #beziehungsweise: jüdisch und christlich – näher als du denkst

Anlässlich des Festjahres 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland, unterstützt der Deutsche Koordinierungsrat die ökumenische Plakatkampagne der beiden großen Kirchen im Jahr 2021.
Mehr dazu: https://www.juedisch-beziehungsweise-christlich.de

Unterstützung für Pablo - wir helfen mit

Die Familie Aguirre-Kollar – Pablo und Szilvi und Söhne Julius und Paulus – ist von zwei schweren Schicksalsschlägen betroffen, die unter anderem einen sehr hohen finanziellen Bedarf mit sich bringen. Seit zwei ein halb Jahren ist der kleinste Sohn der Familie, Paulus Eliseus, geb. 12. September 2018, an einer sehr schwer resistenten Epilepsie (West- und Doose-Syndrom) erkrankt. Er muss ständig betreut werden und oft muss er außerorts stationär behandelt werden...

Mehr dazu und wie Sie Pablo helfen können, erfahren Sie HIER

Das Plakat können Sie hier downloaden: